Traden im Internet - Binäre Optionen & Social Trading

Wer sich für Binäre Optionen interessiert, der sollte wissen, dass BDSwiss innerhalb des deutschsprachigen Raumes zu den bekanntesten Brokern gehört. Für das Social Trading bietet der EU-Broker eine Zweitniederlassung in Frankfurt und geworben wird für Fortgeschrittene und Einsteiger mit der nutzerfreundlichen Handelsplattform und auch mit der geringen Mindesteinzahlung. Binäre Optionen Broker wie BDSwiss sollten durch CySEC offiziell reguliert werden. Der Broker bietet somit die sichere Regulierung durch CySEC und die Gelder sind durch die Einlagensicherung bis 20.000 Euro geschützt.

Die Kontakte werden zu realen Börsenkursen abgerechnet und bei der Plattform handelt es sich um die hochwertige und bekannte SpotOption 2.0-Plattform. Ebenfalls sehr wichtig für Binäre Optionen sind ein Demokonto und eine geringe Mindesteinzahlung. Bei BDSwiss liegt die Mindesteinzahlung lediglich bei 100 Euro und dies ist Vergleich zu anderen Brokern weniger.

Einzahlungen lassen sich für das Social Trading per paysafecard, Kreditkarte, per Sofortüberweisung oder per Überweisung vornehmen. Für Binäre Optionen dauert eine Anmeldung bei einem Broker wie BDSwiss in der Regel nur wenige Minuten.

Wie seriös ist BDSwiss?

Wer sich für Binäre Optionen interessiert, der stellt sich natürlich immer die Frage, ob die Broker seriös arbeiten. Wer dies feststellen möchte, der muss einen Blick hinter die Handelsplattform und hinter die Kulissen von dem Unternehmen werfen.

Viele Broker für Binäre Optionen sind schon seit einigen Jahren am Markt und BDSwiss beispielsweise seit dem Jahr 2012. Der Broker agiert in der EU und die Geschäfte werden von dem zypriotischen Nikosia aus geführt. Die Zweigniederlassung in Frankfurt am Main ist für den Vertrieb und Service gedacht. Bei jedem Broker für Binäre Optionen ist das Regulierungsumfeld ein Hinweis darauf, ob seriös gearbeitet wird. Meist ist CySEC die zuständige Finanzaufsichtsbehörde und BDSwiss bietet auch die offizielle Lizenz als Finanzdienstleister.

Viele Broker haben ihren Sitz auf Zypern, denn das Land ist der EU beigetreten und es gibt günstige steuerliche Rahmenbedingungen. Wichtig für das Social Trading ist immer, dass die Broker die Kundengelder getrennt von dem Betriebsvermögen bilanzieren. Sehr wichtig ist neben dem Demokonto somit auch, dass im Insolvenzfall das verlorene Geld der geschädigten Kunden wieder erstattet wird.

BDSwiss ist aus diesem Grund IFC angebunden und dies ist der zypriotische Anlegerentschädigungsfond. Bei dem Broker wird bis maximal 20.000 Euro das verlorene Geld zu 90 Prozent wieder erstattet.

Wichtige Informationen zu dem Broker BDSwiss

BDSwiss oder auch Option888 kann mit dem Whitelabel-Partner SpotOption viel Erfahrung bei dem Plattformbetrieb vorweisen. SpotOption betreibt für viele bekannte Broker Plattformen. Bei der Plattform wird kein Download benötigt und sie ist komplett browserbasiert.

Wer unterwegs auf das Handelskonto zugreifen möchte, der kann eine App nutzen. Alles bei der Plattform ist einfach gehalten und sie ist auch für die Einsteiger geeignet, welche keine Handelserfahrung haben. Mit Hilfe von einem Demokonto kann alles getestet werden und jeder muss nur Richtung, Betrag, Laufzeit und Basiswert wählen. Mit nur einem Klick kann dann eine Position eröffnet werden. BDSwiss schneidet deshalb so gut ab, weil es einen großzügigen Basiswertkatalog gibt. Bei den Brokern für Binäre Optionen gibt es verschiedene Basiswerte und bei BDSwiss sind es über 170. Es gibt viele relevante Anlageklassen und so Rohstoffe, Indizes, Währungen, Aktien und Edelmetalle.

  • BDSwiss kann bei diesem Punkt die weiteren Broker deutlich übertreffen. Handelbar sind nicht nur einfache Binäre Optionen, sondern auch die Typen Pair, Ladder oder OneTouch. Sehr wichtig ist natürlich immer der Mindesteinsatz pro Option bei dem Social Trading. Bei BDSwiss handelt es sich hierbei nur um 5 Euro. Sollte eine Option verfallen, dann gibt es einen Restwert von zehn Prozent. Wenn eine Option im Geld ausläuft, dann gibt es eine Rendite von bis zu 81 Prozent. Es gibt jedoch auch manche Ordertypen, wo die Renditen deutlich höher liegen.